15.10.19 17:20 Alter: 37 days
Kategorie: rc-awr

King und Queen of Seeschlacht

Das nächste Crossrennen stand in Langenzersdorf am Programm und diesmal waren einige AWR'ler am Start


Fotos: Ernst Teubenbacher

Das Freizeitgelände „Seeschlacht“ bietet mit seinem Kurs im hügeligem Wiesengelände eine ideale Kulisse für Radquerfeldein: Schnelle Wiesenpassage für Tempobolzer, aber auch eine Schotterpassage beim See, eine Fahrt auf der Pumptrack -Piste für Techniker und eine kräfteraubende Bergaufpassage waren die zu bewältigenden Herausforderungen für die Sportler.

Schon am Vormittag startete Mario im U13 Bewerb. Mit beherzten Start konnte er sich in einem 16 Fahrer starken Starterfeld vorne platzieren. Das Techniktraining am Vortag hatte sich ausgezahlt und so hatte er keine Fahrfehler gemacht.

Klar war, daß er gegen die MTB Fraktion wenig entgegen zu setzen haben wird, aber mit Platz 6 ein super Ergebnis erziehlt.

Danach waren die Elite, Amateure, Junioren und Masterfahrer gemeinsam am Start. Der ehemalige ungarische Meister siegte in einem packenden Kampf vor dem Sieger in Kitzbühel Philipp Heigl, Manfred Zöger und Christoph Mick.

Richard verfehlte die Cuppunkte diesmal deutlicher nach 2 Stürzen und wurde 30. Bei dem Master 1 ergab dies aber Platz 2!

Bernhard Artenjak fuhr noch auf den 35. Platz, Josef Meyer wurde 51 und das Urgestein bei den Master 4 Peter Goluszka wurde 54.

 

Danke an Richard für den Bericht!