15.10.19 20:26 Alter: 37 days
Kategorie: rc-awr

AWR Herbstausfahrt

Die zweite offizielle Klubausfahrt 2019 führte uns ins Weinviertel, geführt von Peter Kmetyko


16 Klubmitglieder machten sich mit ihren Arbeitsgeräten von Stetten aus auf eine wellige Runde durch das herbstliche Weinviertel. Wir vertrauten dem Wetterbericht und hofften auf Sonnenschein im Laufe des Tages, jedoch der Nebel verfolgte uns zäh bis zum Schluss. So manch einer von uns vergriff sich etwas im Kleiderschrank und fror ein wenig. Unsere passende Antwort auf die kühlen Temperaturen hieß: Immer in Bewegung bleiben!

Den ersten Streckenabschnitt absolvierten wir geschlossen in Zweierreihen (herrlich anzusehen:) vorbei am Kreuttal, durch die Heimatdörfer von Robert Unger (Kindheitserinnerungen wurden wach), über Ladendorf und Niederleis zum Fuße des Buschbergs. Dort hielten es unsere Bergflöhe und -flöhinnen dann nicht mehr aus. Das Tempo wurde angezogen und es entwickelte sich ein interessanter, rennähnlicher Bergsprint. Ausgepumpt trafen wir einander alle wieder auf 491m Seehöhe zum vereinbarten Fototermin.

Nach der rasanten Abfahrt wartete der etwas anspruchsvollere, mit giftigen Anstiegen gespickte zweite Abschnitt unserer Runde. Hier galt die Devise: ruhig hinauf kurbeln und kontrolliert Abfahren. Leider reagierte mein Garmin bei Abzweigen etwas zu spät, was durch einen kurzfristigen Schwenk meinerseits zu einer ungemütlichen Situation für die Nachkommenden führte. Sorry. Zum Glück ist nichts passiert.

Mit meinem Partner Manfred vorne am Wind begann nun ein hartes Stück Arbeit. Der SO-Wind nahm Fahrt auf und dementsprechend mussten unsere Oberschenkel reagieren. Mit vereinten Kräften versuchten wir das Tempo zu halten, was uns allen Körner kosteten (für mich waren es die letzten!). Endlich kam die Abfahrt vom Goldenen Bründl und wir konnten schließlich geschlossen in unserem Ausgangsort Stetten einrollen.

Mit Speis, Trank und Plauderei beim Heurigen, bei dem nebenbei schon die ersten Fotos gepostet wurden, fand unsere Herbstausfahrt einen würdigen Abschluss.

 

Danke an Peter für den Bericht, ebenso Dank an Peter und Manfred für das Guiden und das richtig gewählte Tempo - alle konnten mithalten. Für manche gemütlich, für manche anspruchsvoll - aber so soll eine gemeinsame Ausfahrt sein!