Nach einigen gemeinsamen Trainingsausfahrten fand am Sonntag, den 31.07.2022 die erste „offizielle“ Klubausfahrt des Jahres statt. Zugegebenermaßen sehr kurzfristig ausgeschrieben, fanden sich doch 12 Teilnehmer am Treffpunkt in Laxenburg ein. Genaugenommen waren es eine Dame (Eva) und 11 Herren, welche die von Josef Meyer vorgegebene Strecke via Gramatneusiedl, Kaisersteinbruch, Breitenbrunn, Donnerskirchen, Eisenstadt, über den Stotzinger Berg, Au, Seibersdorf und via Grammatneusiedl retour nach Laxenburg in Angriff nahmen.
Erstmals dabei auch unser neuestes Klubmitglied Christian Zander, der sich mit sehr guter Form präsentierte.  Von Mörbisch aus kam uns Heinz Rössler mit einer kleinen Abordnung des RLC bis Breitenbrunn entgegen, um uns dann Richtung Donnerskirchen zu begleiten.
Das Wetter war fein, nicht zu heiß, einzig der Wind war nicht so ganz mit uns. Er blies uns gut bis über das Leithagebirge bei Kaisersteinbruch, ab dann war er uns nicht mehr so hold und spätenstens auf dem Stotzinger Berg machte er uns klar, dass die Einkehr beim Flieger&Flieger bei der Heimfahrt sauer verdient werden muss.
Der Schnitt auf den 110km und rund 650 Höhenmetern lag dank der starken Kollegen Satzer, Lackner und Co, die permanent die Führungsarbeit übernahmen, bei knapp 30 km/h.
Die Atmosphäre war entspannt, wir hatten wieder mal ausgiebig Gelegenheit, uns untereinander auszutauschen.
Dank den Kollegen Meyer, Kutal und Wendel kam auch Kurt, sichtlich gezeichnet von der Anstrengung durch die für ihn ungewohnte Distanz, wieder nach Laxenburg zurück. Seine Lebensgeister kamen erst bei den Palatschinken und dem Radler bei der „Nachbesprechung“ im Flieger&Flieger wieder zurück.

Alles in Allem eine schöne gemeinsame Ausfahrt, die nach einer Wiederholung ruft!

 

Bericht: Schindler
Fotos u. Video: Ch. Staber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert