Das Finale des diesjährigen Zeitfahrcups fand am 03.09.2022 wieder auf dem uns sehr bekannten Kurs bei Seibersdorf statt. Diesmal galt es allerdings zwei Runden zu absolvieren, was die Fahrer über die insgesamt 44km zu Höchstleistungen zwang.

Wieder waren unsere Fahrer stark vertreten, insbesondere Nikolaus Szava, der seine TT-Maschine in 57:17,71 Minuten über den Kurs jagte. Dies bedeutet einen Schnitt von 46,6 km/h!
Er mußte sich nur dem extrem starken Zeitfahrer Martin Geretschläger vom ARBÖ Feld am See geschlagen geben. Der Kurs bei Seibersdorf dürfte Niki echt liegen, zweimal Platz Zwei sprechen dafür. Eine bessere Platzierung in der Gesamtwertung wäre duchaus drinnen gewesen, wenn es Niki möglich gewesen wäre, beim Rennen in Bierbaum zu starten.

Einer, der auf seinem harten Weg zurück wieder aufzeigt, ist Peter Braunsberger. Er erkämpfte sich bei diesem Rennen den dritten Platz mit einem Schnitt von 39,17 km/h – immerhin fährt Peter nun schon bei den Master IV.
Er wurde als Gesamt Zweiter auf das Siegerpodest gerufen – herzliche Gratulation zum Comeback!

Weiters am Start waren
Peter Kmetyko, er belegte Rang 5 in seiner AK
Peter Grünzweig, er belegte Rang 2 in seiner Wertungskategorie
Christian Zander, unser Neuzugang landete auf Platz 7 in seiner Kategorie

Wir gratulieren allen Startern recht herzlich zu den gezeigten Leistungen!

Die Ergebnisse des Zeitfahrcups sind unter zeitfahr-cup.at abrufbar.

Bericht: Braunsberger, Schindler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.