Nach einer längeren Pause, während den Feiertagen, geht die E-Liga in die vierte Runde. Der Arbö Wienenergie Röhsler&Co ist dieses Mal mit fünf FahrerInnen am Start:

  • Mario geht wieder beim Nachwuchs,
  • Cili bei den Frauen,
  • Richard, Nikolaus und ich bei den Herren.

Der London Loop mit dem Box Hill ist sicher keine Rollerstrecke und die schwereren Fahren werden heute besonders leiden müssen.

Zuerst ist der Nachwuchs an der Reihe und Mario legt gleich mal unter den Augen der Livestream Zuschauer einen schnellen Start hin. Später im Rennen muss er leider die starken Deutschen Fahrer (großteils aus der höheren U17 Kategorie) ziehen lassen. Troztdem zeigt er wieder eine super Leistung und kann immerhin 3,5W/kg über die Renndistanz vorweisen.

Beim zweiten Rennen des Tages müssen die Herren gleich drei Mal über den Box Hill mit ca. 220hm. In der Startphase bis zum Anstieg bleibt das Feld aus Elite, Amateure und Masters erwartungsgemäß halbwegs geschlossen. Am Anstieg bilden sich die Gruppen und Nikolaus kann sich am weitersten vorne platzieren. Ich will den Motor nicht überdrehen und muss mit einer Gruppe dahinter vorlieb nehmen. Richard ist aufgrund seiner Verletzung immer noch weit von seiner alten Form entfernt, kann aber wirklich beachtliche Fortschritte vorweisen. Schlussendlich können wir alle mit unserem Ergebnis zufrieden sein. Nikolaus beendet das Rennen auf dem großartigen 35.Platz (14.Kat), Richard erreicht den 63. Platz (27.Kat) und ich lande auf dem 51.Platz (19.Kat). Immerhin 307W zeigt mein Garmin nach einer Fahrzeit von 1:10h noch an.

Zu guter Letz vertritt uns Cili bei den Damen und hat dieses Mal auch schon eine Lizenz gelöst um in die Wertung zu gelangen. Von den 13. Frauen am Start sind 10. In der Kategorie Elite gemeldet, also keine leichte Aufgabe! Cili kann aber wieder von Beginn an vorne mitfahren und befindet sich später in einer Vierer-Spitzengruppe, die um den Sieg kämpft! Kurz vor dem Ziel kann sich die spätere Siegerin Fiona Schröder absetzten und gewinnt das Damenrennen. Cili kann aber im Sprint noch den unglaublichen dritten Platz Gesamt und den ersten Platz in ihrer Kategorie holen. Gratuliere nochmal zu dieser super Leistung!!!

Danke an Hermann für den Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.