Am Donnerstag, den 05. Mai 2022 wurde auf dem Kurs des Cyclodroms auf der Wiener Donauinsel der nächste Bewerb der Klubmeisterschaft – das Omnium – ausgetragen.
Der traditionsreiche, aber nur mehr selten im Freien ausgefahrene Bewerb des Omniums kommt eigentlich vom Bahnradsport. Er setzt sich aus einem Ausscheidungsrennen, einem Zeitfahren und einem Punkterennen zusammen. Pro Platzierung gibt es einen Punkt und so gewinnt derjenige ein Omnium, welcher die wenigsten Punkte am Konto hat.
Acht wackere Mitglieder stellten sich dieser Herausforderung.

Das Ausscheidungsrennen wurde recht schnell gefahren und war recht spannend zum Zusehen.

Das Zeitfahren in umgekehrter Reihenfolge zum Ergebnis brachte auf den 2km Kurs echt schnelle Zeiten hervor. Es wurde sogar die 3 Minuten Marke unterboten.

Beim abschließenden Kriterium hat unser jüngstes Mitglied gleich vom Start attackiert, aber konnte sich nicht bis zur ersten Wertung retten. Die schnellen Fahrer mit Bernhard, Hermann, Max und Georg sprinteten sich die Punkte aus. Bei den nächsten Wertungen war das Feld noch zusammen und die Punkte verteilten sich etwas. Ab Rennmitte teilte sich das Feld. Obwohl hinten gleichmäßig Tempo gefahren wurde, konnten die 30-40m nicht zugemacht werden.
Den letzten Sprint holte sich Bernhard souverän.

Das Omnium gewann Bernhard vor Max und Hermann. Auf den weiteren Plätzen Georg, Peppi, Mario, Martin und Kostas.

In der Klubmeisterschaft, wo die Alterspunkte hinzugerechnet werden, schaut es da dann etwas anders aus.

Herzlichen Dank an Cili, die die Rennleitung tatkräftig unterstütze und ein reibungsfreies Rennen durchführen lies.

Den aktuellen Stand der Klubmeisterschaft gibt es >>hier<< als Download.

Bericht: Rettegi, Schindler; Fotos: Richard Rettegi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.