Am Freitag, den 10.06.2022 fand der finale Lauf des vom RC-Mödling veranstalteten Thermenregion-Cup statt. Der Cup bestand aus fünf Zeitfahren, zwei auf flachem Terrain und drei Bergzeitfahren.

Für den RC-AWR gibt es einmal mehr über sehr gute Ergebnisse zu berichten.

Georg Satzer lässt uns an seinem Erfolg teilhaben:

Nach zweijähriger Wettkampfpause, war der Thermenregion Cup vom RC Mödling die optimale Serie für meinen Wiedereinstieg ins Rennen fahren.
Fünf Rennen mit unterschiedlichen Strecken und Anforderung am Freitagabend passten sehr gut in meine Trainingsplanung.
Eher aus Verlegenheit heraus mit dem Rennrad an den Start gegangen, weil es mit dem Zeitfahrrad bis dato so überhaupt nicht gut geklappt hat.
Die Vorbereitung für das erste Rennen war auch nicht optimal, am Renntag um 15:30 Uhr das Rad bei der Firma X-Sport Wordstore abgeholt und gleich im Anschluss zum Start / Nummernausgabe gefahren, beim Warm Up für das Rennen die letzte Justierung am Rad vor genommen und dann ab zum Start.
Die Erwartung waren daher von meiner Seite aus eher gering, mit einer halbwegs guten Zeit ins Ziel kommen, weil‘s keine Altersklassen in der Rennrad Klasse gibt, nur nicht letzter werden.
Siehe da ohne Druck und großer Erwartung beim Rennen hat es irgendwie doch sehr gut funktioniert, zweitschnellste Zeit beim 1.Rennen in der Rennrad Klasse.
Auch bei den nächsten beiden Rennen hat es ähnlich gut funktioniert und das war schon sehr cool und noch immer am 2.Platz in der Gesamtwertung. Damit war auch bei mir wieder der Ehrgeiz geweckt und ich wollte auch bei den letzten beiden Rennen noch eine halbwegs gute Platzierung erreichen.
Da die beiden letzten Rennen eher in die Kategorie „Bergzeitfahren“ fallen und das nicht unbedingt meine Lieblingsdisziplin ist, hieß es hier nicht zu viel Zeit / Plätze auf meine direkten Konkurrenten zu verlieren.
Beim vorletzten Rennen ist das nicht ganz so gut gelungen, dafür beim letzten Rennen hat das wieder gut geklappt und es hat wirklich funktioniert.

Der 2.Platz in der Gesamtwertung in der Rennrad Klasse ich schon cool und das Rennen fahren hat auch wieder Spaß gemacht.

Danke Georg für den Bericht!

Nikolaus Szava gewann überlegen die AK Herren I. Er trat bei vier der Fünf Rennen an und konnte davon drei als erster beenden, was in der Gesamtwertung den den klaren Sieg in seiner AK ergab.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu euren Leistungen!

Die Ergebnisse der Veranstaltung sind unter THERMENREGION CUP 2022 abrufbar.

Bericht: Satzer, Schindler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.