Hier ein kurzer Bericht von Peter Grünzweigs Teilnahme 140 km, 1440hm.

Nach einem nicht gerade optimalem Frühjahr mit Verletzung, Krankheit und längerer Trainingspause nahm ich nach einer relativ kurzen Vorbereitung von vier Wochen den Radmarathon im wunderschönen Salzkammergut in Angriff.
Gemeldet für die 200 km reduzierte ich die Distanz auf die Strecke B mit 140 km und 1400hm. Dies hatte zur Folge, das Rennen etwas zeitversetzt um 7 Uhr 5 aus Startblock 2 zu starten.

Bei Kaiserwetter ging es Richtung Salzburg gleich ordentlich zur Sache.
Nach dem Anstieg nach Hof konnten wir bereits auf eine Gruppe von Startblock 1 aufschließen. Vorbei am Fuschlsee und Wolfgangsee fuhren wir mit wechselnden Tempo nach Bad Ischl. Geleitet von einem Motorrad ging es durch die Altstadt. Raus aus Bad Ischl , dem Anstieg ins Weissenbachtal wurde wieder ordentlich Tempo gemacht und ich konnte mich mit einer kleinen Gruppe absetzen. In Weissenbach stießen wir erneut auf eine sehr große Gruppe von Startblock 1. Weiter ging es auf der berühmten Zeitfahrstrecke vom KOTL bis zur Ortschaft Attersee. Beim Linksabzweig Richtung Attergau und den darauffolgenden Anstiegen, teilte sich das große Feld zusehends.
Über den echt harten Schlussanstieg auf den Lichtenberg ging es mit 4 Mann und einer Frau die letzten 20 welligen km ins Ziel zum Mondsee.

Ich finishte mit einer Zeit von 4 h 06 min. und einem Schnitt von 34 km/h, das ergab den 145. Gesamtrang , AK Platz 27.

Nach der kurzen Vorbereitung und endlich wieder annähernd schmerzfrei Radfahren bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden.

LG Peter

Bericht: Grünzweig

Wir wünschen alles Gute für deine weitere Radsportkarriere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.