Dieses Wochenende wurden wieder gute Leistungen erzielt.

Beim VICC Kriterium konnte sich Hermann Grabmayer und Richard Rettegi im Mittelfeld platzieren. Es war für Richard nach seinem Unfall wieder das erste Kriterium, was ihm einige Überwindung kostete.

Das dritte Zeitfahren des Mödlinger Thermenregion-Cups bei Klausen/Leopoldsdorf brachte zwei Klassensiege. Eva Hipfinger und Alfred Kolar konnten sich in Ihren AK’s durchsetzen. Die Rennrad Kategorie wurde einmal mehr von Georg Satzer in Angriff genommen und er konnte wieder als hervorragender 2. finishen.

Beim Einzelzeitfahren auf den Buschberg im Rahmen des Weinviertel-Cups sicherte sich Wolfgang Lackner den Sieg in der 50+ Wertung.

Am Sonntag fand die Österreichische- und Wiener Landesmeisterschaft im Zeitfahren in Haag statt. Ein sehr welliger Kurs mit 21,8km, ein paar kurzen giftigen Anstiegen und engen Kurven. So war ein Pacing sehr schwer möglich, die längste Gerade war maximal 1km lang.
Peter Hoffmann erreichte den hervorragenden 3. Platz in der ÖM Master V Klasse, gleich bedeutend mit dem 2. Platz in der Landesmeisterschaft.
In der Klasse M3 konnte sich Georg Satzer den Landesmeistertitel sichern, Günter Wendel wurde 3.
Richard finishte in der Wertung für die Wiener Landesmeisterschaften als 2. in der AK M1.
Bei den Damen konnte Anna Zsigo den 2. Platz in der Rennradwertung belegen.

Leider überschattete der schwere Sturz von Alfred Kolar den Renntag. Er hat sich nach Vorderraddefekt den Oberschenkelhals gebrochen. Wir wünschen alles Gute – Come back stronger!

 

Bericht: Rettegi, Schindler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.